Proof of Concept

Im Rahmen eines 3,5 jährigen Entwicklungsprozesses konnten technologische, juristische, konzeptionelle und vertriebstechnische Hürden genommen werden. In den Prozess waren Fachexperten und Pflegekräfte eingebunden. Insgesamt konnte die Gültigkeit der Geschäftsidee, ihre Durchführbarkeit, die Wirksamkeit der Lösungen sowie das Kaufinteresse nachgewiesen werden. 

 

2017 - 2018: Geschäftsidee abgeleitet aus Forschungssträngen und Bedarfsanalysen: 

  • Ansätze der WHO, RKI u.a. zum Patient Empowerment
  • Nationale Aktionspläne (DART, Gesundheitskompetenz)
  • Studien zur Digitalisierung in der Pflege  

2018: Ausformulierung und Umsetzung der Geschäftsidee

  • Konzeption eines Businessplan
  • Entwicklung eines Lasten- und Pflichtenheftes
  • Festlegung von UI Interface, CMS-Struktur, UX/UI Design 

2019: IT-Sicherheitskonzept entwickelt und mit Krankenhäusern abgestimmt:

  • Virtuelle Serverlösung mit Firewall Infrastuktur
  • Sicherer Datentransfer: Alle Daten bleiben im Krankenhaus
  • Patienten haben kein Zugriff auf Krankenhaus IT-Systeme

2019: Entwicklung von Lösungen für den Anmelde- und Nutzungs-Prozess: 

  • Rechtssichere DSVGO mit Kanzlei für Medizinrecht entwickelt
  • Stabile, einfache QR-Code Anmelde-Lösung entwickelt
  • Kundenfreundliche Erklärvideos zur Bedienung gestaltet

2019: Entwicklung der Inhalte des CMS:

  • Entwicklung von Infotexten, Erklärvideos, Hörgeschichten
  • Entwicklung Abfragen für Schmerz und Tagesbefinden, Hygiene
  • Entwicklung Abfrage zur Ressourcenpflege, Fragebögen Patienten und Pflegekräfte

2019: Prämarketing Krankenhaus und Kundenanalyse Lizenzmodell 

  • aussagekräftiges Test- und Kaufinteresse eingeholt und bestätigt
  • Lizenzmodell auf Basis Kundenrückmeldung bestätigt
  • Justierung Module nach Maßgabe der Kunden vorgenommen

2020: Test der Module unter Realbedingungen durchgeführt

  • Patienten bewerten den Nutzen der Module durchweg positiv
  • Patienten bewerten die Module bedienerfreundlich
  • Ärzte bewerten den Nutzen der Module zur Therapiekontrolle positiv

2021: Weiterentwicklung der Module zur Befindens-Technologie

  • Initiierung von Forschungsprojekten mit Hochschulen 
  • Durchführung von Studien und weiterer Praxistests
  • Produktentwicklung eingeleitet  

Test unter Realbedingungen

In einer orthopädischen Reha-Klinik haben Patienten mit PIATO den Reha-Erfolg überzeugend dokumentiert und dabei den therapeutischen Nutzen der PIATO Module belegt.

 

Dokumentation Befindens-Verlauf

Anhand der täglichen Angaben von Schmerz und Tagesbefinden konnte die Wirksamkeit der Rehabilitationsmaßnahmen gezeigt werden. Dies war bis dahin nur auf der Ebene von Einzelfällen möglich.  

Bewertung Nutzen der Module

Die Inhalte der Module und die Dialoge über das Befinden mit Therapeuten werden von den Reha-Patienten als förderlich bis sehr förderlich für die Schmerzbewältigung und den Rückgang von Schmerzen angegeben. Der Nutzen der CMS Materialien wird anerkannt, ihre Qualität gelobt.

Feedback von Pflegekräften

Die Module wurden Pflegekräften in Krankenhäusern zur Begutachtung vorgelegt. Die Ressourcenpflege wurde zu Testzwecken bearbeitet oder im Schichtdienst ausgefüllt.

Zu den Modulen allgemein:

"Die Vorteile für die Pflege sprechen für sich." 

"Die Idee Patienten digital mit Informationen und Übungen zu unterstützen finde ich genial"

"Bei den jungen Kollegen, die mit WhatsApp und Facebook aufgewachsen sind, kommt das sicher gut an."

 

Zum Modul Pflegeruf:

"Den Pflegeruf könnten wir bei uns auf Station gut gebrauchen. Das Hin- und Herlaufen ist schon recht stressig."

"Was mich am Pflegeruf überzeugt ist, dass unnötige Laufarbeit wegfällt. Dadurch bleibt mehr Zeit für Patienten."

"Auf meiner Station können auch viele ältere Patienten Handys bedienen.Für die Pflegerufe wäre das eine deutliche Entlastung."

 

 

 

Zum Modul Heilungsförderung:

"Die Patienten und die Angehörigen stärker in die Behandlung einzubinden finde ich eine tolle Idee. "

"Mit dem Tagesbefinden weiß ich auf einen Blick, wie sich ein Patient fühlt. Damit kann ich ganz anders auf ihn eingehen."

 

 Zum Modul Patientensicherheit:

"Die Patienten in die Patientensicherheit einzubinden wird vielleicht nicht allen gefallen. Gleichzeitig ist es ein guter Anreiz die Hygiene wichtiger zu nehmen. Wir alle wissen, dass es Lücken gibt."

 

 

Zur Ressourcenpflege:

"Die Ressourcenpflege ist eine gute Möglichkeit eine Schicht abzuschließen und unangenehme Dinge  loszulassen!"

"Die Ressourcenpflege ist ein gutes Ritual am Ende einer Schicht. Zugleich liefert es anonyme Daten darüber, wo eine Station steht!"